News und Gedanken

Ich möchte mich im Namen der Tiere, bei all den Menschen bedanken die den Tieren helfen. Tierorganisationen,  Ärzten, Therapeuten, WWF, und alle anderen Menschen die sich aus vollem Herzen für Tiere einsetzen. Danke Euch viel Mal für euren unermüdlichen Einsatz.



25.4.2022  Ein Gespräch das mich sehr berührt hat, danke dir viel Mal dafür liebe Lacey:

Hallo Lacey

Wie geht es dir?

Ganz gut, ganz gut.

Schön, dass freut mich. Joana hat ein paar Fragen an dich. Ist das ok?

Oh ja 😊

Joana möchte wissen, wie es dir so geht.

Ganz gut, ganz gut, an einigen Tagen sehr müde, aber ich will nicht klagen. Ich hatte ein wunderschönes und erfühltes Leben und ich geniesse jeden einzelnen Tag.

Das ist schön.

Hast du Schmerzen?

Oh ja, Schmerzen gehören im Alter zum Leben dazu. Einige Schmerzen sind ertragbar und andere nicht. Ich habe nicht sehr oft starke Schmerzen, aber an einigen Tagen schon, dann tut jeder Schritt weh und ich mag dann nicht viel machen. Auf dem kühlen Boden liegen und in den Tag reinträumen, das ist dann das Einzige, was ich mag.

Das ich auch mal schön nichts zu tun. Das tut auch uns Menschen gut.

Ja, dass ist so. Leider denken die Menschen oft ein Tag ohne Bewegung und Nichtstun ist ein vergeudeter Tag, aber das ist nicht so.  Der Körper und Geist braucht auch mal Ruhe. Ihr lebt in einer schnellen, rastlosen und angstreichen Zeit. Eine Auszeit in der Natur oder einfach mal einen Tag Nichtstun, tut der Seele gut. Die Zeit ist für sehr viele Menschen kaum auszuhalten, darum ist es wichtig in die Ruhe und das Vertrauen zu kommen.

Das ist schön gesagt danke dir.

Sehr gern.

Wenn du Schmerzen hast, wo hast du die Schmerzen?

Vor allem hinten im Beckenbereich habe ich oft Schmerzen. Darum liege ich auch gerne auf kühlen Boden, es nimmt mir die Schmerzen.

Ok und sonst?

Sonst zwickt es einmal hier und einmal dort. Für mein Alter bin ich eigentlich sehr rüstig, einfach sehr oft sehr müde.

Hast du noch die Lebensfreude?

Oh ja und wie. Ich liebe jeden Tag hier auf Erden. Ich habe so viele Menschen um mich rum, die mich lieben und verwöhnen. Dafür bin ich sehr dankbar.

Das ist schön.

Stimmt für dich die Wohnsituation.

Ja es stimmt für mich. Sag Joana, wir sind im Herzen verbunden und ich spüre und sehe sie so. Ich weiss, es wird ihr auch helfen, wenn ich gehe, dass sie mich jetzt nicht jeden Tag um sich hat. Ich hatte so ein wunderschönes Leben und ich wurde so geliebt. Sag in meinem Namen allen lieben Dank dafür.

Das werde ich sehr gern sagen. Hast du noch einen Wunsch?

Nein.

Willst du ihnen noch was sagen?

Ja, sag ihnen sie sollen nicht in der Angst leben, sie sollen auf ihr Bauchgefühl hören und auf ihren Körper vertrauen. Sag ihnen sie sollen mehr Auszeiten nehmen, den Haushalt, Haushalt sein lassen und einfach mal nichts tun. In die Ruhe kommen, dass ist in dieser Zeit sehr wichtig. Stellt den Radio ab und lasst mal die Ruhe auf Euch wirken. Sie ist so heil voll.

Werde ich gerne ausrichten.

Sonst noch was?

Ja sag Joana, der Tod ist nicht das Ende, danach ist es anders als hier, aber wir verschwinden nicht. Wir nehmen eine andere Form an und können so auch noch einige Zeit bei unseren Lieben bleiben. Ich werde Joana, wenn ich gehen muss, so lange begleiten, bis sie es ohne mich schafft. Nicht nur sie werde ich begleiten auch die anderen, aber ich weiss Joana wird mich am meisten brauchen.

Das ist schön. Sonst noch was?

Nein, jetzt habe ich gesagt was ich sagen wollte. Danke

Gern geschehen.
29.6.2018
Hatte heute viele gute und spannende Gespräche mit verschiedenen Tieren. Was mich heute etwas wütend gemacht hat, dass ein Tier-Arzt zu einer Kundin von mir sagt, Bachblüten seien Pullshit und helfen nichts, auch hat er dann diese Kundin noch angefahren. Ich verstehe so eine Reaktion überhaupt nicht. Ich mache seit über 2 Jahren sehr gute Erfahrungen mit Bachblüten, sei es bei den Tieren oder bei den Menschen. Die Bachblüten helfen auf der seelischen Ebene, also auf einer ganz anderen, als der Tierarzt behandelt. Dieser Arzt gibt lieber starke Medikamente und spricht sogar von einschläfern, aber Bachblüten sind Pullshit. :( Ich bin einfach sprachlos über so eine Dummheit, wirklich echt schlimm das es solche Tierärzte gibt.  Vielleicht müsste er mal über die Bücher gehen oder die Bachblüten selber ausprobieren, bevor er darüber urteilt. Ich nehme keinem Tierarzt die Arbeit weg, vielleicht sollten sie es einfach mal ausprobieren. Vielleicht sollte er sich mal überlegen, warum so viele Menschen meine Hilfe brauchen? Ich hoffe es passiert ein umdenken und man gibt den Tieren nicht bei jedem Wehwehchen ein Medikament, sondern behandelt die Tiere mit Homöopathie oder Bachblüten und erst wenn diese nicht mehr helfen, sollte man es mit Chemie versuchen. Leider kommen die Menschen immer erst zu mir, wenn der Arzt nicht mehr weiter weiss und ich soll es dann richten, Gottseidank kann ich es in den meisten Fällen auch. Bachblüten und Tierkommunikation ist kein Hokuspokus sondern eine grosse Hilfe um Tieren zu helfen. Wer es  nicht ausprobiert hat, sollte keine voreiligen Schlüsse ziehen. Ich nehme seit Jahren keine Chemie mehr, sondern behandle mich und meine Tiere mit dem was die Natur uns gegeben hat. Klar gibt es Ausnahmen und auch ich gehe dann zum Tierarzt und behandle mein Tier mit Medikamenten. Obwohl ich gegen die frühe oder voreilige  Abgabe von Medikamenten bin,  lästere ich auch nicht über Tierärzte.  Ich wünsche allen einen wunderschönen Tag. Eure Yakari

8.6.2018
Es freut mch immer wieder wenn ich ein positves Feedback erhalte und mein Gespräch und die Bachblüten geholfen haben. Ich liebe es mit meiner Gabe was zu bewegen und zu helfen.


Gespräch
:

Hallo Ron
Hast du Zeit und lust mit mir zu sprechen?
Ja sicher, warum nicht.
Deine Besitzerin Jana hat einige Fragen an dich, ist das ok?
Ja klar.
Also Ron Jana möchte von dir gerne wissen, ob du glücklich bist bei Ihr?
Ja das bin ich, sehr sogar.
Was kann Jana tun, das du noch glücklicher bist?
Sie soll an sich glauben, ich halte ihr den Spiegel vor, damit sie es lernt. Sie soll mehr Verantwortung übernehmen in allen Bereichen ihres Lebens und daran glauben, dass es richtig ist. Sie soll mir Grenzen setzen und dabei Konsequent bleiben.
Weisst du wie sehr sie dich liebt?
Oja…… 😊 das weiss ich, das muss sie mir nicht sagen. Aber auch wenn man jemand liebt darf man ihm Grenzen aufzeigen und Nein sagen, vor allem dann, denke ich ist es wichtig.
Gefällt dir dein Leben?
Ja eigentlich sehr gut, ich brauche sehr viel Bewegung und auch Beschäftigung für meinen Kopf ich bin sonst sehr schnell gelangweilt. Langeweile ist für mich das Schlimmste, dann dreht ich durch.
Langweilst du dich oft?
Ja das tue ich.
Fühlst du dich gestresst?
Nein, gestresst fühle ich mich nicht.
Fühlst du dich einsam?
Manchmal schon, aber wenn Lana bei mir ist nicht.
Bist du depressiv?
Lacht, nein ganz bestimmt nicht.
Bist du ängstlich?
Nein, das bin ich ganz bestimmt nicht. Ich bin ein Macho und ich bin gerne der Boss, aber Angst habe ich nicht.
Hast du Schmerzen?
Manchmal
Starke Schmerzen?
Nein
Wo hast du die Schmerzen?
Schultern vorne.
Immer?
Nein nur ab und zu.
Siehst du gut?
Ja ich denke schon, ich sehe alles was ich sehen will. 😊
Riechst du gut?
Mhh ja geht so nicht immer.
Magst du dein Futter?
Ja Abwechslung wäre aber schon schön. Ich mag nicht immer das Gleiche.
Vermisst du jemand?
Nein, wenn Jana bei mir ist, vermisse ich niemand.
Lebst du gerne hier?
Ja klar, was für eine Frage.
Hast du dich eingelebt?
Ja sicher, es war schon lange vorbestimmt, dass ich hierherkommen werde. Ich bin gerne hier, warum zweifelt Jana daran?
Das weiss ich auch nicht.
Vermisst du etwas in deinem Leben?
Ja etwas mehr Beschäftigung, nicht nur mir tut es gut raus zu gehen und zu abreiten auch Jana würde es guttun. Sie wird daran wachsen, wenn sie mit mir arbeitet. Sie ist der Chef und das soll sie zeigen und lernen.  Solange sie das nicht tut wird sich nichts verändern.
Wieso bist du so aggressiv?
Ich bin nicht aggressiv, ich bin sehr ungeduldig und ein Hitzkopf und denn setze ich gerne durch. Sie muss mich bremsen, nein sagen.
Denkst du die Beziehung soll verstärkt werden? Wenn ja wie?
In dem sie ihren Platz einnimmt, der für sie bestimmt ist, denn so werden wir zu einem unschlagbaren Team. Sie kann es, sie weiss es auch, aber sie wagt den ersten Schritt nicht. Jana muss lernen NEIN zu sagen und für sich einzustehen, dann kommt alles gut.
Magst du deine verschiedenen Namen?
Lacht……. Namen sind nichts Wichtiges, ich finde es lustig, wie sie die Namen ausspricht, manchmal passen sie so gar nicht zu mir. Ich bin kein Bärchen oder kleines Hündchen ich bin doch ein grosser Kerl. Rambo oder so würde da besser passen.
Muss du mehr laufen?
Ja definitiv müssen wir das.
Möchtest du mehr spielen?
Ja klar doch, aber es ist auch schon ok, wenn wir zusammen was machen.
Warum fährst du gerne Auto?
Weiss nicht macht doch Spass und ich weiss wir unternehmen was und das macht mir Spass.
Macht es dir Spass, wenn ich dich an verschiedene Orte hin mitnehme?
Ja das machst sehr viel Spass. Ich brauche das.
Wieso beisst du gerne in Holz du Mental?
So kann ich meine Energy loswerden und es beruhigt mich.
Bekommst du genug Schlaf?
Ja ich schlafe genug.
Wieso hast du nicht gern, wenn Jana deine Pfote eincremt?
1. Kitzelt es mich und 2. Mag ich es nicht, weil sie mir so die Kontrolle nimmt. Ich bin ihr fast etwas ausgeliefert.
Ok, 😊
Dann noch warum fauchst du die Mutter von Jana an?
Weil ich es nicht mag, wenn sie hier ist, dann hat Jana nicht mehr die Zeit für mich.
Bist du Eifersüchtig?
Was heisst eifersüchtig, sie soll die Zeit, die sie Zuhause ist mit mir verbringen.
Ok, also doch eifersüchtig! 😊
Mhhh wenn du das so nennen willst.
Die Mutter hat jetzt Angst vor dir!
Mhhh ok, das wollte ich nicht, aber ich mag es trotzdem nicht.
Ok, aber du weiss schon das du bei Jana lebst und ihre Regel gelten und nicht umgekehrt?
Ja ich weiss, aber ich mag es einfach nicht, ich will alleine sein mit Jana.
Ja das verstehe ich aber das geht nicht immer.
Ok
Also Ron ich danke dir vielmal für dein Gespräch und wünsche dir einen schönen Tag.

Antwort der Kundin:
Vor 2 Wochen hat Gabriela mit meinem fast 4 Jährigen Englischen Bulldog gesprochen. Das gesagte war wunderschön und auch sehr emotional für mich. Mein Riesenbaby kam genau so rüber wie ich ihn mir vorstelle: ein Witzbold und herzenslieber Macho, der gerne Aufmerksamkeit hat und am liebsten den ganzen Tag mit mir unterwegs wäre. Das Gespräch hat mit geholfen hinter seine Aggressionen zu sehen und sie besser zu verstehen. Ich habe von Gabriela auch eine Bachblütenmischung bekommen. Wie von ihr versprochen habe ich die positiven Änderungn ihn im nach einer Woche festgestellt. Die Tropfen werden uns beim weiteren Training helfen, damit wir zu dem Traum Team werden das wir uns beide wünschen. Nochmals herzlichen Dank an dich Gabriela.

Das Folgende ist der Eintrag einer Kundin, ihre Katze war einige Tage verschwunden, umso schöner, dass ich helfen konnte:
 
Liebe Gabi, Wir möchten uns von ganzem Herzen bei dir bedanken. Du warst unsere letzte Hoffnung, unsere geliebte Zelda zu finden. Sie galt schon mehrere Tage als vermisst. Dank deiner Kontaktaufnahme mit ihr, konntest du uns einige wichtige Hinweise zum Versteck von Zelda geben. Da sie eingesperrt und verletzt war, wäre Zelda aus eigener Kraft nie mehr aus dem Keller einer Baustelle rausgekommen. Auch habe ich sie dort nur entdeckt, da deine Hinweise nur auf einen Raum zutrafen. Tausend Dank! Deine Gabe ist ein wunderbares Geschenk. Ganz liebe Grüsse.


Luna: war am Anfang sehr ängstlich und unsicher und heute ist sie eine souveräne und fröhliche Hündin:



Aussagen der Kundin:
Luna ist viel frecher und mutiger geworden und nicht mehr so ängstlich bei Geräuschen. Einmal waren wir unterwegs und es hat geknallt, Luna hat überhaupt nicht reagiert und blieb die ganze Zeit entspannt. Ich bin sehr erstaunt, dass es so schnell gewirkt hat, vor allem beim  Lärm. Shiatsu und Bachlüten habe meine Hündin sehr geholfen, Gabriela kann ich werde ich sehr gerne weiterempfehlen.


27.6.2018 Einige Besitzer kommen leider erst zu mir, wenn es für sie keine andere Möglichkeiten mehr gibt. Sie sagen dann,  ich sei Ihre letzte Hoffnung, ansonsten wissen sie nicht mehr wie es weiter gehen soll. Oftmals glauben sie nicht mal an die Tierkommunikation und wollen als erstes von mir einen Beweis haben. Ich bin keine Heilerin oder Zauberin, ich spreche mit den Tieren und  vermittle zwischen Tier und Mensch und das zum Wohle des Tieres. Es braucht für den Menschen den Willen an einem Problem zu arbeiten oder was zu Lernen. Es ist für mich immer wieder schön, wie ein kurzes Gespräch mit dem Tier, so viel Gutes ins Rollen bringen kann. Das Tier merkt, dass man es liebt und ernst nimmt und schon das bringt Heilung beim Tier. Es macht mich glücklich helfen zu können und wenn ich merke, dass es dem Tier besser geht, geht es mir auch gut. Ich liebe Tiere über alles und darum bereitet es mir grosse Freude Ihnen helfen zu können. Die vielen guten Feedbacks meiner Kunden, vor allem langfristigen Kunden gibt mir viel Kraft und Glück meinen Weg weiterzuschreiten. Danke all meinen Kunden die an mich und die Tierkommunikation glauben und die Tierkommunikation als Chance ansehen, mit Ihrem Tier in Kontakt zu treten und weiterzukommen. Manchmal braucht es ganz wenig und das Tier dank es ihnen mit unendlicher Liebe. Jedes Tier hat es verdient geliebt und nicht gleich beim ersten Problem abgeschoben zu werden. Es hat auch ein Herz und es leidet unendlich, vor allem versteht das Tier nicht warum es verlassen wird. 
Solange Menschen denken,
dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen,
dass Menschen nicht denken.
Das ist ein Sprichwort, das finde ich sehr treffend ist, denn jedes Tier fühlt den Schmerz wie wir Menschen.